>

News - Pirna-Wetter.de

pirna-wetter.de
Wetter & Funkstation
Pirna Liebethal
136m ü. M.
Direkt zum Seiteninhalt
Normal Text, Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
NEWS

Website aktualisiert.
Nun auch für Handy und Ipad optimiert.
Wartung und Versetzung
der Wireless
Leaf & Soil
Moisture/Temperatur
Station und der
Regenmesserheizung
abgeschlossen.

Update
Website
31.03.24

Update
Wetterstation
20.03.24
Die neue Webcam ist nun Online
und ist eine Livestream Camera.
Ich Danke für die Geduld und Hilfe
von livespotting.com
© Daniel Schäfer

Die Neue Webcam
  ist Online
15.03.24

Ein Beitrag im TV
von pirna.tv
14.03.24

Ein Beitrag von Mareike Huisinga
im Lokalteil
der Sächsischen Zeitung
08.03.24
Er ist der Kachelmann aus Pirna
Der Herr des Wetters: Steffen Mengemann aus Pirna steht auf der Leiter und reinigt seine private Wetterstation. Die Daten stellt er der ganzen Welt über Internet zur Verfügung.
Steffen Mengemann betreibt eine private Wetterstation und stellt die Daten ins Netz. Ein Wetterphänomen hält er jedoch für übertrieben.
Der Herr des Wetters: Steffen Mengemann aus Pirna steht auf der Leiter und reinigt seine private Wetterstation. Die Daten stellt er der ganzen Welt über Internet zur Verfügung.
Steffen Mengeman bezeichnet sich selbst als Vagabund. Das ist nicht übertrieben, denn er hat eine Wohnung in der Schweiz, außerdem eine in Pirna-Copitz, aber am liebsten hält er sich auf seinem großen Grundstück in Pirna-Liebethal auf. Dort blühen derzeit Schneeglöckchen und bunte Krokusse. Darüber hinaus fallen zwei Masten auf, die Steffen aufgestellt hat. Der eine dient zur Wetterdatenmessung, der andere ist für Funk, denn der Pirnaer ist nicht nur Wetterexperte, sondern auch Hobby-Funker.
Pirnaer Wettermann verzichtet auf Webcam
Von seinem Hobby Wetter haben alle etwas, denn Steffen stellt sämtliche Daten ins Internet. So kann man unter anderem jederzeit die aktuelle Temperatur, Niederschlag, Windstärke, Windrichtung für den Standort Pirna-Liebethal ablesen. Sämtliche Daten sind seit 2010 archiviert. Eine Webcam hat er allerdings nicht installiert, dafür aber mehrere Sicherheitskameras.
Pirnaer faszieniert vom Wetter.
Was fasziniert den 58-Jährigen so am Wetter? "In Pirna hatten wir bereits mehrere Unwetterkatastrophen", überlegt Steffen  laut. Noch gut kann er sich an das Hochwasser von 2002 erinnern. Nur wenige Jahre zuvor fegte eine mächtige Windhose über Liebethal. "Das war sehr beeindruckend, glücklicherweise hatten wir keine großen Schäden zu beklagen. Aber so entstand mein Interesse an dem Wetter beziehungsweise an Wetterphänomen, und 2009 baute ich die Station auf." Ein teures Hobby, Mast und Geräte kosten rund 2.500 Euro. Außerdem kommen dann noch laufende Kosten, zum Beispiel für Wartung, hinzu.
Von seinen Freunden wird Steffen als absoluter Wetterexperte angesehen. "Aber meine Daten sind natürlich ohne Gewähr, ich betreibe die Station ja nicht professionell, sondern lediglich hobbymäßig",
schränkt der Pirnaer ein.
Natürlich bemerkt er auch, dass die Winter in unseren Breitengraden immer weniger kalt sind und die Sommer immer länger und heißer.
Dennoch hält er den Klimawandel für übertrieben. "Wir sind derzeit in einer normalen rhythmischen globalen Erwärmung.
Es ist richtig, dass man sich darüber einen Kopf macht und das Wetter im Auge behält, aber in den Medien ist manchmal etwas Panikmache dabei",
meint Steffen.
Wahlheimat des geborenen Dohnaers ist die Schweiz
Geboren wird Steffen Mengemann in Dohna, er wächst in Heidenau auf. Nach der Schule absolviert er eine Lehre als Betriebsschlosser in der Papierfabrik Heidenau.
Danach ist Armeezeit angesagt; an der Ostsee dient er als Funktruppführer. Wieder zurück in seiner Heimat, arbeitet Steffen als Kraftfahrer für einen Betrieb in Heidenau.
1997 wechselt er die Branche und wird Gerüstbauer. Da er auf Montage arbeitet, kommt er in ganz Deutschland herum.
Seit 2010 lebt er hauptsächlich in der Schweiz, hier verdient er jetzt sein Geld als Lkw-Fahrer. Er hat eine Wohnung im Emmental, wo es nicht nur den guten Käse gibt,
sondern auch eine liebliche Hügellandschaft. Ihm gefällt seine Wahlheimat. "Ich liebe die Berge, bin hier gut integriert und habe einen großen Freundeskreis",
sagt der Sachse, der Pirna aber nicht vergessen hat.Mindestens zweimal im Jahr fährt er für vier bis fünf Wochen nach Copitz beziehungsweise Liebethal,
um nach dem Rechten zu schauen und, um seinen Garten zu genießen.
"In Liebethal mache ich dann immer Aktiv-Urlaub", schmunzelt Steffen. Da er weder eine Frau noch Kinder hat, kann er gut solch unabhängiges Leben führen.
Mit dem Rad von Dresden nach Usedom
Wenn Steffen  einmal nicht an seiner Wetterstation bastelt oder im Garten schuftet, dann unternimmt er gerne Ausflüge in die Sächsische Schweiz.
Dort sind die Berge zwar nicht so hoch wie in der richtigen Schweiz, aber er liebt die Landschaft trotzdem.
Überhaupt ist der Pirnaer gerne unterwegs. "Schon als Jugendlicher bin ich mit dem Rad von Dresden nach Usedom gefahren.
Das würde ich heute auch gerne, aber ob ich es schaffen würde, wäre fraglich."
Folglich nimmt er für seine Touren doch lieber das Auto und fährt auch oft nach Köttewitz.
Dort hat ein Bekannter von ihm ebenfalls eine Wetterstation. "Wir tauschen uns gerne aus", berichtet Steffen.

Pirnaer Wetterdaten gibt es unter pirna-wetter.de.
Update der Website vom 05-05-2024
Alle zur Verfügung gestelleten Daten sind ohne Gewährleistung
Zurück zum Seiteninhalt